Nächster Vorschlag

Keine pfiffige Idee für die Obere Holstenstraße

Ich finde, dass in allen Einreichungen die Obere Holstenstraße recht stiefmütterlich und einfallslos behandelt wird - damit wird keine zusätzliche Anziehungskraft geschaffen.

weiterlesen

Umwelttrasse Andreas-Gayk-Str. - I have a dream

I have a dream that one day...
Nach meinem fünftägigem Urlaubsaufenthalt in Venedig 200x hatte ich folgenden Traum:
Aus dem venezianischen Hauptbahnhof Santa Lucia trat ich heraus an die Fondamenta am Canal Grande und sah auf das gerade anlegende Vaporeto.
Plötzlich verwandelte sich die Kulisse in den KielerHauptbahnhof.
Ich ging die Treppen Richtung Sophienhof herab und dort an den neu angelegten Kai. Dort bestieg ich ein Boot) - eines der vielen neuen kleinen mit erneuerbaren Energien betriebenen Kieler-City-Tour-Boote. Dann ging die Reise (vergleichbar einer Bootstour durch da belgische Brügge) los auf dem neuen, von Bäumen gesäumten, Andreas-Gayk-Kanal, über den vertieften "Kleinen Kiel Kanal" (zu Zeiten des Traumes noch gar nicht vorhanden), in den Kleinen Kiel. Unter der neuen geschwungenen Martensdamm-Brücke hindurch fuhr das Boot entlang des mit schönen neuen Häuserfassaden gesäumten Jensendamms, weiter über den früher hier gelegenen Ratsdienergarten Richtung neu erbautem Schloss und weiter durch die frühere Straße Prinzengarten am Schlossgarten in den Kieler Hafen. Der letzte Blick fiel auf die neue, dem 17. Jahrhundert nachempfundene Fassade des Schlosses auf der Hafenseite, welche den Kreuzfahrtschiffen mit den vielen Touristen stets eindeutig signalisiert in Kiel eingelaufen zu sein.

Anm.: Dafür müsste der geplante neue Höherwertige ÖPNV (Tram) aber eine andere Trasse in der Innenstadt als über die Holstenbrücke bekommen. Es besteht die Gefahr sich dadurch derartige zukünftige Möglichkeiten zu verbauen.
Anm.: ggf. könnten die Boote im Traum auch z.B. ähnlich der kleinen Kabinen der Bahn in Perugia auf einer Führungsschiene unter Wasser laufen, um die Abstände der Boote zueinander und regelmäßige, kurzgetaktete Abfahrten zu gewährleisten.

Der Kleine-Kiel-Kanal war demnach vielleicht nur ein Anfang. Schade das dieser bereits die Fantasie einiger Personen überfordert hat...